Zwischen den Stühlen

.. oder vielleicht besser: ich steh in einem komplett bestuhlten Saal!

Einen schönen guten Abend!

Ja, was macht man an einem solch herrlichen Tag? Ich hatte wiedermal die Qual der Wahl..

Farbe oder Gartenhacke?

Mistgabel oder Hundeleine?

Veranda oder Website?

Arbeit oder Vergnügen?

Da ich mich nicht entscheiden konnte (ich bin Sternbild Waage - das sagt wohl alles), bin ich schon früh um sieben aufgestanden (für mich keine Strafe, sondern ein Segen!), um den Tag mit voller Motivation zu beginnen und alle Punkte zu schaffen. Mein Enkelchen Pelle war erstmal anderer Meinung (der macht bis morgen Abend noch Urlaub bei mir), aber einer kleinen Morgentour mit Omi kann auch er nicht widerstehen.

Der Gedanke an meinen riesigen Aktenberg auf Arbeit hat mich während des Frühstücks einfach nicht losgelassen, deswegen habe ich schnell noch 3 Stunden Reklamationsberichte in meinen Tagesplan eingeschoben. Und da ich schon mal in Andalsnes war (wo ja meine Arbeit ist), konnte ich mir gleich noch im Baumarkt die nötigen Utensilien für meinen weiteren Tagesablauf besorgen. Die kennen mich da langsam und wissen, dass ich immer was ganz spezielles will, hehe...

Also ist jetzt meine Sorgen-Ecke in der Ferienwohnung neu verspachtelt und geschliffen, die Wände ringsrum haben den mittlerweile dritten Anstrich bekommen (warum um Himmels willen jemand so eine bekloppte Gewebetapete mit Löchern an die Wand kleistert entzieht sich völlig meiner Kenntnis.)

(Hier seht ihr mal die Tapete - voll die Seuche, Leute.)

Mit der besagten Ecke über der Couch habe ich noch was vor - das wird ein eyecatcher (zu deutsch Blickfang, ich will auch mal modern reden)!! Aber das verrate ich euch noch nicht. Nur soviel: ich habe meine Familie und meine Arbeitskollegin um Rat bei der Auswahl gebeten, und habe diesen natürlich auch bekommen. Nur um mich dann für das zu entscheiden, was ich sowieso von Anfang an gedacht hatte, hehe... Als hätte ich schon jemals auf jemand anderen gehört, gell Mutti? :-)

Danach war ich mit den Hunden auf Tour, ohne dem geht ja nun gar nix. Allerdings können wir momentan nur unsere Waldrunden machen; wir halten uns von Wiesen und Feldern fern. Warum? Es wird gerade Gülle ausgefahren was die Kuhställe im Umkreis von 1000 Kilometern hergeben... es stinkt abartig. Und da ich die Vorliebe meines Dreibeinchens für Spezialparfüm kenne, gehe ich lieber kein Risiko ein. Im Wald ist es soo schön! Gemacht für unseren Pelle.

Danach waren sie so kaputt, dass ich sie mit gutem Gewissen mit allen Vieren (äh....Dreien) von sich gestreckt alleine lassen konnte und mich in den Garten verkrümelt habe. Rindenmulch aufziehen und das Wachstum meiner Zucchini beobachten waren nur zwei der dringend notwendigen Arbeiten dort.

Und irgendwie schaffe ich es auch niemals, meine Einfahrt und Vorhof zur Haustür entlang zu gehen, ohne mich mindestens einmal zu bücken um einem vorwitzigen Grashalm den Gar auszumachen, der sich durch den Kies hindurchgekämpft hat. Bin nur ich so paranoid oder kennt ihr das auch? Zumindest weiß ich von wem ich das habe. Ich nenne keinen Namen, Vati. :-)

Na jedenfalls habe ich dann die Hunde wieder dazugeholt. Wie immer ist mein Wolfskin total zufrieden und glücklich, wenn er in der Nähe seiner Mama einfach nur dem süßen Nichtstun frönen darf. Pelle sieht das anders. Er ist es so ziemlich gewohnt, dass sich die Welt um ihn dreht... Nicht so bei mir. Also hat er versucht, Wolfskin vom Ausruhen abzuhalten - ohne Erfolg. Der lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Also musste eine kleine Schnecke dran glauben, die zufällig Pelles Weg gekreuzt hat. Schnecken ärgern ist immer noch besser als sich langweilen...

Noch ein bisschen Mist aus dem Pferdestall gekarrt und schwups! - war es auf einmal schon um 6!

Farbe, Gartenhacke, Mistgabel, Hundeleine - alles erledigt.

Nun hab ich es mir noch ein Stündchen auf der Veranda gemütlich gemacht, mit lecker Salat und Muttis Himbeer-Limes. Sie hat gesagt, der sei ziemlich dick und ich müsste ihn bissl verdünnen. Vielleicht hätte ich das Glas doch lieber mit Wasser als mit Wodka aufgefüllt.. Jedenfalls war er nicht mehr so dick. Und voll lecker und für einen Samstag Abend durchaus erlaubt.

Ferienwohnung, Garten, Hunde, Job, Veranda... alles dabei gewesen heute. Nun klicke ich noch bissl auf meiner Website rum und kann mich danach total entspannt meinem Sofa widmen.

Was für ein cooler Tag!

Übrigens: Heute in einer Woche habe ich meinen ersten Ferientag - ich verreise mit meiner Freundin Yvonne nach Griechenland! Kein Scherz.... Noch bin ich nicht so recht in Ferienstimmung, und auch der Bikini ist noch nicht anprobiert geschweige denn eingepackt. Aber das wird. Spätestens nächsten Freitag Abend bin ich soweit :-)

Habt einen richtig schönen Abend und einen entspannten Sonntag!

Und danke, meine liebe Heidi-Beate, dass ich deine wunderschönen Fotos mit auf meinem Blog verwenden darf! <3 (Heidi ist unsere Fotografin hier im Ort und eine ganz liebe Freundin mit einem Herzen aus Gold.)

Kategorien
Aktuelle Einträge
Archiv
Magst du mich auf Facebook besuchen?
  • Facebook Basic Square