Bratwurst und panierte Beine

Einen sonnigen guten Abend! Eigentlich bin ich ganz schön müde nach diesem arbeitsreichen, lustigen und schönen Wochenende. Gerade bin ich heimgekommen; Wolfskin, die kleine Mirah und ich waren bei Sohnemann Kai & Co zum Grillen eingeladen. Kurz vor der Haustür musste ich eben nochmal anhalten und ein Foto machen.... ist es nicht schön?

Natürlich waren Mirah und Wolfskin mit auf Besuch. Wolfskin wird immer offener auch in fremder Umgebung, und Mirah hat in Pelle ihren Herrn und Meister gefunden, auch wenn die emanzipierte Kleine sich absolut nichts von ihm gefallen lässt.

Man wartet geduldig auf den Beginn des Schmauses :-)

Das Wochenende begann ja am Freitag Abend damit, dass meine norwegischen Mädels bei mir aufgeschlagen sind und wir Urlaubspläne geschmiedet haben. Also kleine Pläne. Ich habe im Oktober Klassentreffen in Grünhain (30 Jahre aus der Schule - das ist ein Rechenfehler, oder????), und da haben meine Mädels gleich die Chance gewittert, wieder mit einzusteigen in den Flieger nach Berlin... ;-) Nix dagegen; unser Weihnachtstrip im vergangenen Dezember war einfach nur herrlich und total lustig.

Gestern dann habe ich richtig rangeklotzt. Weiter Keller ausgeräumt und im Garten und dem Vorhof begonnen. Mann... ein großes Grundstück ist Fluch und Segen zugleich. Am besten gar nicht hingucken...

Wolfskin und klein Mirah waren immer mit dabei und haben es einfach nur genossen, draußen zu sein. Jeder mit einem Kaustängel bewaffnet waren sie eine ganze Weile beschäftigt. Dabei kommt weder Futterneid noch Missgunst auf.

Am coolsten finden sie es, sich auf den erst kürzlich aufgetauten Rasen zu legen, der momentan das Resultat zusammengeschnittener Holzpaletten beherbergt: Sägespäne. Richtig viele. Und die machen sich besonders gut als Panade an Mirahs Beinchen, die dann als kunstvolle Deko auf meinem roten Sofa landet. Ordentlich! Auch Wolfskin liebt das Zeug; bei ihm reicht allerdings einmal schütteln und er ist wieder sauber.

Jedenfalls wird mir nicht langweilig. Dafür fehlt mir die Zeit. Gestern abend habe ich mich jedoch mit lieben Freunden zum Bowling getroffen. So die offizielle Version. Inoffiziell hat mein guter Bekannter und selbsternannter Vorarbeiter für das Projekt "Ferienwohnung" einige seiner Kumpel eingeladen, allesamt Handwerker, um diese zu "rekrutieren". Er meinte vorher noch, ich solle am besten einen kurzen Rock anziehen und einen ordentlichen Ausschnitt vorweisen. Haha.... Männer. Ich hatte weder einen breiten Gürtel an noch ist mir was aus der Bluse gefallen (fand ich bein Kegeln jetzt nicht wirklich so praktisch), aber alle sind bereit, mir zu helfen. Und dafür bin ich echt dankbar. Natürlich ist es eine echte Herausforderung, alle Gewerke terminlich unter einen Hut zu bekommen. Also vor Mitte Juni werde ich wohl nicht fertig werden.... aber gut Ding will Weile haben. Ich halte euch auf dem Laufenden.

So, und jetzt ist endlich Feierabend, und ich werde diesen mit einer Tüte Cashewnüssen und meinem Buch auf dem Sofa ausklingen lassen.

Ach ja, ein Bild habe ich noch... ich weiß ja, dass ihr auf tolle Landschaftsbilder steht ;-) Vorhin auf der Straße zu meinem Haus aufgenommen. Schönen Abend euch!