"Tutto perfetto!"

Hallo ihr Lieben! Ich weiss, ihr habt wieder lange warten müssen, bis die Bretschneidern wiedermal etwas von sich gibt.... Ich will auch gar nicht mit Ausreden kommen - ich hatte keine Lust, mich abends an den PC zu setzen. Blöd, gell? Aber ich bin wenigstens ehrlich, rechnet mir das bitte an ;-)

Bei diesem Wetterchen zieht einen aber auch so gar nix nach drinnen! Seit Wochen gibt es herrlichstes Frühlingswetter, keine Spur von einem launischen April. Anfangs gab es noch Frost in der Nacht, aber seit rund 1,5 Wochen fällt das Thermometer auch nachts nicht mehr unter die 5 Grad-Marke.

Nachdem der Schnee vollkommen weg ist, gibts draußen natürlich auch wieder reichlich zu tun. Meinen Hang, der jedes Jahr Opfer einer ganz üblen blöden Schlingpflanzenart wird, habe ich zum wiederholten Male mit Plane ausgelegt in der Hoffnung, dass sie dieses Mal nicht vom Winde verweht wird. Die Steine waren ganz schön schwer! (Auf dem Foto war ich gerade noch am Anfang).

Die Beete wollen vorbereitet werden, und auch Bäume habe ich ausgemistet (damit ich besser an den davorstehenden Himbeerstrauch ran komme, wenns ans Ernten geht). Auch im ehemaligen Pferdestall hat sich schon etwas getan - den funktioniere ich um. Aber mehr verrate ich noch nicht :-)

Fast jeden Abend laufe ich meine Wohlfühl-Runde und genieße die herrliche Landschaft um mich herum. Der Blick auf den Fjord, in "mein" schönes Tal. Die Ferienwohnung habe ich nicht umsonst "Drömmedalen - Traumtal" genannt.

Apropos Ferienwohnung... mittlerweile läuft es richtig gut; immer mehr Buchungen kommen auch über Buchungsplattformen wie booking.com oder Airbnb. Erst letztens in der Woche vor Ostern hatte ich 4 Italiener zu Gast, die zum Skifahren aus den Dolomiten nach Norwegen gekommen sind. Trotz des fast sommerlichen Wetters konnten sie tolle Touren hoch oben in den Bergen machen. Leider haben sie keinen Gästebucheintrag hinterlassen, aber eine Bewertung auf Airbnb:

Kurz und knapp - alles gesagt, hihi. Tutto perfetto. Ich kann nicht italienisch, aber soviel weiß ich: Alles perfekt. Danke Tomasso, hat mich gefreut euch kennenzulernen!

Immer wenn es Mitte April wird, gedenke ich den schlimmsten 4 Tagen in meinem Leben - als nämlich im April 2016 mein Wolfskin über unseren 2-Meter-Sicherheitszaun gesprungen und davongelaufen ist... Er wusste einfach noch nicht, dass ihm hier niemand etwas Böses zuleide tun wird und hat sein Heil in der Flucht gesucht. Zum Glück ist alles gut gegangen - nie wieder möchte ich sowas durchmachen!

Wer mag, kann die ganze Geschichte unter der Rubrik "Skinas Tagebuch" hier auf meiner Webseite nachlesen.

Und heute? Mein Schatz ist ein anderer Hund. Nicht mehr vergleichbar mit dem panischen Angsthund von vor 3 Jahren. Am liebsten liegt Wolfskin irgendwo draußen im Hof, während ich mit irgendwas beschäftigt bin. Er räkelt sich faul in der Sonne oder im Gras, versteckt sich auch schon mal irgendwo im Schatten. Aber niemals verlässt er das Grundstück oder geht seiner eigenen Wege. Kommen Leute oder auch Hunde vorbei, beobachtet er sie, gibt aber keinen Laut von sich oder rennt gar zu ihnen. Auch wenn Besuch kommt oder Autos zu mir kommen - er schaut zu mir und ich gebe ihm zu verstehen, dass alles in Ordnung ist. Dann legt er sich ganz beruhigt wieder auf einen seiner Beobachtungsposten und genießt sein Leben. Das ist soo schön zu sehen.

Neuerdings macht er sogar etwas, was er sonst noch nie gemacht hat: Spielen. Er fordert mich zum Fangen auf und reißt aus. Schlägt dabei Haken und Kurven - es macht mich total glücklich, ihn so ausgelassen zu sehen.

Ja, und dann gab es dieses Jahr noch ein wunderschönes, ganz besonderes Osterfest. Der ein oder andere hat es auf facebook vielleicht schon mitbekommen - ja, Heike hat einen Freund. Nun werdet nicht allzu neugierig, ihr erfahrt noch früh genug mehr darüber. ;-) Nur soviel: er ist Norweger, wir kennen uns seit Dezember und sind gerade dabei, über die erste Kennlernphase hinauszugehen und haben das Rückgaberecht auf unbestimmte Dauer verschoben :-)

Nach einem ausgiebigen, kaiserlichen Frühstück am Freitag morgen mit Kai und meinem Schatz (bei uns ist ja schon Donnerstag Feiertag, aber da hatten wir beide jeder für sich noch viel zu tun) haben wir uns in sein Auto gesetzt und sind in den Norden gedüst. Da haben wir dann 3 sehr schöne Tage in Trondheim verbracht, bei traumhaftem Wetter. Ist schon ne schöne Stadt, dieses Trondheim...